Die Lehrer/innen an der School of Life Science sind Wissenschaftler/innen, die auch aktive Hochschuldozenten/innen sind. Wir sind Biologen, Molekularbiologen, Humangenetiker, Biochemiker und Bioinformatiker, die über langjährige Erfahrungen in der Lehre und praktischen Ausbildung verfügen. Wir wissen, was zukünftige Arbeitgeber von ihrem Laborpersonal erwarten und können den Unterricht ständig an die aktuellen Bedürfnisse der akademischen und gewerblichen Labore anpassen. Wir sind am Puls der Zeit.

Dr. Oliver Zschenker
Privatdozent Dr. Dietmar Bächner
Dr. Ercan Akgün
Dr. Simone Harder
Dr. Kerstin Kuchenbecker
Dr. Stefan Marotzki

Privatdozent Dr. Norbert Walther

Kontakt    Anfahrt     Leitbild     Lehrkörper     Labor     Geschäftsführung     Beirat     Netzwerke     MINT     Qualitätsstandards     Downloads

Dr. Ercan Akgün

Name: Dr. Ercan Akgün

eakguen@uke.de

Tel. 040 / 370270-207

Familienstand: verheiratet, 1 Kind

Beruf: Biologe, Wissenschaftler und Lehrer an der School of
Life Science Hamburg, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

School of Life Science Hamburg gGmbH - Schnackenburgallee 114, 22525 Hamburg - Sekretariat: Frau Lunderup, Telefon: 040-370270-100 - Mail: o.zschenker@uke.de

Home     Über uns     BTA-Ausbildung     Berufsinformationsveranstaltungen     Weiterbildung     Aktuelles     Impressum

Hochschulstudium und Promotion:

1981 - 1990

Studium der Biologie (Diplom) an der Universität Hamburg
Hauptfach: Genetik
Nebenfach: Mikrobiologie und Botanik
Diplomarbeit am Heinrich-Pette-Institut Hamburg (HPI)
Abt. Zell- und Virusgenetik, Prof. Dr. W. Ostertag

Dissertation: (Dr. rer. nat.)

Doktorarbeit am Heinrich-Pette-Institut Hamburg
Abt. Zell- und Virusgenetik, Prof. Dr. W. Ostertag,
Prof. Dr. K. Harbers, “Untersuchung zur Expression von Retroviren in embryonalen Stammzellen”

 

Berufliche Tätigkeiten:


Seit 2014

Rückkehr als Dozent an die School of Life Science Hamburg


2010-2014

Beurlaubt von der SLS für Wissenschaftstätigkeit:
Wiss. Angestellter in der Interdisziplinären Klinik und Poliklinik für Stammzelltransplantation, UKE
Abteilung Zell und Gentherapie, Universität Hamburg
Prof. Dr. Boris Fehse: „Hepatozelluläres Karzinom – Identifikation transformierender Gene mittels (Insertions) Mutagenese


seit 2005

Dozent an der School of Life Science Hamburg, Universitätsklinikum UKE


2004

Wiss. Angestellter am Knochenmarktransplantationszentrum (KMTZ), UKE; Universität Hamburg, Prof. Dr. Zander
„Entwicklung retroviraler Vektoren für die Gentherapie“


2000 - 2003

Wiss. Angestellter am Heinrich-Pette-Institut Hamburg
Abt. Molekulare Zellbiologie, Prof. Dr. Will/Dr. F. Fackelmayer
„Struktur und Funktion des Zellkernmatrix-Proteins SAF-A
(Scaffold Attachment Factor A) in humanen Blutzellen“


1999 - 2000

Wiss. Angestellter am Institut für Medizinische Biochemie und Molekularbiologie, UKE, Universität Hamburg, Prof. Dr. Seitz
„Regulierung mitochondrialer Aktivität durch Thyroidhormone“


1998

Wiss. Angestellter am Heinrich-Pette-Institut Hamburg, Abteilung Zelluläre Immunologie, PD Dr. J.M. Buerstedde: „Rekombination in Hühner B-Zellen” (in Kooperation als „Visiting Investigator“ am Sloan-Kettering Institute, New York. Dept. of Cell Biology and Genetics, Prof. Dr. M. Jasin)


1994 - 1997

Wissenschaftlicher Angestellter am Institut für Zellbiochemie, Universitätsklinikum UKE
Prof. Dr. D. Richter „knock out des Somatostatin-Rezeptorgens in der Maus”


1991 - 1993

„Visiting Investigator” am Sloan-Kettering Institute, New York
Dept. of Cell Biology and Genetics, Prof. Dr. M. Jasin
„Homologous recombination in the mammalian germline”

 

LEHRTÄTIGKEITEN


SS1989-WS1990

Dozent an der Diätassistentinnen-Schule. Grundlagen der Biologie und Chemie. Universität Hamburg, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf


SS1995–WS97/98

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Institut für Medizinische Biochemie und Molekularbiologie.
Praktikum (6 Std.) und Seminare (2 Std). Medizinische Biochemie und Molekularbiologie für das Studium Human- und Zahnmedizin


SS1999-SS2000

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Institut für Medizinische Biochemie und Molekularbiologie.
Praktikum (6 Std.) und Seminare (2 Std.) Medizinische Biochemie und Molekularbiologie für das Studium Humanmedizin und Zahnmedizin

Seminare II Biochemie/Molekularbiologie (2 Std.) für Fortgeschrittene


WS2001-WS2002

Lehrauftrag an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, Fachbereich Naturwissen-schaftliche Technik, Studiengang Biotechnologie.

Lehrveranstaltungen:
Vorlesung Zellkulturtechnik (4 WoStd.) mit begleitenden Übungen.
Praktikum Molekularbiologie (2 WoStd.)


SS2003

Lehrauftrag am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Institut für Medizinische Biochemie und Molekularbiologie.
Praktikum (6 Std.) und Seminare (2 Std.) Medizinische Biochemie und Molekularbiologie für das Studium Humanmedizin und Zahnmedizin


Seit 2005

Dozent an der School of Life Science, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

 

PUBLIKATIONEN:


Grez, M., Akgün, E., Hilberg, F., Ziegler, M., and W. Ostertag (1989). Identification of retroviral sequences involved in the inactivation of the viral genome in embryonal carcinoma cells. In: NATO ASI Series, Vol. H34. Ed. H. Lother et al. Vectors as Tools for the Study of Normal and Abnormal Growth and Differentiation. Springer-Verlag Berlin Heidelberg New York.

Grez, M., Hilberg, F., Akgün, E., Ziegler, M., and W. Ostertag (1990). Retroviral Expression in Murine Stem Cells. In: Recombinant Systems in Protein Expression. Ed. K.K. Alitalo et al. Elsevier Science Publishers, Amsterdam New York Oxford.

Grez, M., Akgün, E., Hilberg, F., and W. Ostertag (1990). Embryonic stem cell virus, a recombinant murine retrovirus with expression in embryonic stem cells. Proc. Natl. Acad. Sci. USA 87:9202-9206

Akgün, E., Ziegler, M., and M. Grez (1991). Determinants of retrovirus gene expression in embryonal carcinoma cells. J. of Virol. 65:382-388

Meiosis Gordon Conference 1992. Ercan Akgün, Petronio Zalamea, and Maria Jasin: Homologous recombination in the mammaliam germline.

Mouse Cold Spring Harbor 1992. Mary Ellen Moynahan, Ercan Akgün, Petronio Zalamea, and Maria Jasin: FACS-Gal (lacZ) assays of mouse sperm to detect germ line recombination.

Moynahan, M. E., Akgün, E., and M. Jasin (1996). A model for testing recombinogenic sequences in the mouse germline. Hum. Mol. Genetics. 5:875-886

Akgün, E., Zahn, J., Baumes, S., Brown, G., Liang, F., Romanienko, P. J., Lewis, S., and M. Jasin (1997). Palindrome resolution and recombination in the mammalian germ line. Mol. Cell. Biol. 17:5559-5570

EMBL Conference "Mouse Molecular Genetics" Heidelberg (1997). Akgün, E., and M. Jasin. Transgene instability: Role of repeats and relationship to other genomic instabilities.

Lewis, S., Akgün, E., and M. Jasin (1999). Palindromic DNA and genome stability: Further studies, Ann. New York Acad. Sci., 870:45-57.

Kreienkamp, H-J., Akgün, E., Baumeister, H., Meyerhof, W., and D. Richter (1999). Somatostatin receptor subtype I modulates basal inhibition of growth hormone release in somatotrophs . FEBS Let. 462:464-466

Zhou*, ZH, Akgün*, E., and M. Jasin (2001). Repeat expansion of homologous recombination in the mouse germ line at palindromic sequences. Proc. Natl. Acad. Sci., 17;98(15): 8326-33. (*beide Autoren sind als gleichberechtigte Erstautoren zu betrachten)

Herrmann, F., Bossert M., Schwander A., Akgün, E., and FO. Fackelmayer (2004). Arginine methylation of scaffold attachment factor A (SAF-A) by heterogeneous nuclear riponucleoprotein particle-associated PRMT1. J Biol Chem. 2004 Nov 19;279(47):48774-9